Sprachreisen TOEFL-Sprachzertifikat

TOEFL-Sprachtest/Sprachzertifikat

Sprachzertifikate TOEFL Möchte man im Ausland studieren, verlangen viele Universitäten zuvor einen Nachweis für gute bis sehr gute Englischkenntnisse. Leider reicht eine entsprechende Note auf dem Abiturzeugnis dafür nicht aus. Stattdessen wird man gezwungen, einen bestimmten Sprachtest zu absolvieren. Oftmals ist dieses der TOEFL - Test of English as a Foreign Language.


Aufbau und Ablauf

Der Aufbau des Tests erinnert stark an die Englisch-Klausuren in der Schule. Er gliedert sich in vier Teile:

  1. 1. Reading Comprehension (Textverständnis)
  2. 2. Listening Comprehension (Hörverständnis)
  3. 3. Speaking (Sprechfertigkeit)
  4. 4. Written Expression (Schreibfertigkeit)


Die ersten beiden Teile werden in der Regel per Multiple-Choice-Verfahren abgeprüft, im Bereich der Sprach- und Schreibfertigkeit spielt vor allem die richtig angewandte Grammatik eine große Rolle.

In der Regel sind mittlerweile alle Testplätze mit Computern ausgestattet, sodass selbst die Sprachfertigkeit mittels Headset geprüft werden kann. Die Dauer der einzelnen Teile kann – je nach Anzahl der Fragen – zwischen 20 und 100 Minuten variieren. Insgesamt dauert der Test um die vier Stunden. Dabei ist für diesen langen Zeitraum lediglich eine Pause eingeplant: Nach dem Abprüfen des Hörverstehens haben die Prüflinge gerade einmal 10 Minuten Zeit, um sich zu erholen.

Das Ergebnis des Tests erfährt man circa zwei Wochen nach dem Prüfungsdatum. Die Einschätzung der Kenntnisse erfolgt, wie man es bereits von den Sprachniveaustufen des europäischen Referenzrahmens für Sprachen kennt - in den Stufen A1 bis C2.



Vorbereitung

Wie viel Zeit und Mühe in die Vorbereitung investiert werden muss, ist im Wesentlichen davon abhängig, wie gute man die englische Sprache beherrscht und welches Testergebnis (also welches Sprachniveau) erreicht werden muss.

In jedem Fall solltet ihr euch die Beispielfragen anschauen, die im Internet zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Büchern, mit denen sich auf den TOEFL vorbereitet werden kann. Kennt ihr jemanden, der (nahezu) perfekt Englisch spricht, könnt ihr mit dieser Person eure Sprachfähigkeit trainieren bzw. vielleicht sogar noch weiter verbessern. Um dagegen euer Hörverständnis zu trainieren, könnt ihr beispielsweise englischsprachige Serien oder Filme anschauen. Dank DVDs, Streaming-Portalen und Co. kann darauf heutzutage leicht zurückgegriffen werden.

In der Suchmaske oben finden sich zudem Sprachreisen, die gezielt auf die Fragen und Antworten im TOEFL-Test vorbereiten.

Des Weiteren könnt ihr in Foren die Erfahrungsberichte früherer Testteilnehmer lesen. So bekommt ihr vielleicht schon vorab einen besseren Eindruck von den Rahmenbedingungen und der Atmosphäre, die euch am Prüfungstag erwarten.

Ferner kann es ebenfalls nicht schaden, die eigene Konzentrationsfähigkeit zu trainieren. Auch, wenn ihr lange Klausuren vielleicht schon gewöhnt seid, sollte die körperliche Belastung inklusive des dahinterstehenden psychischen Drucks („Wenn ich zu schlecht abschneide, werde ich nicht zu meinem Traumstudium zugelassen!“) nicht unterschätzt werden.


Organisatorisches

Wer einen TOEFL absolvieren will bzw. muss, kann dies in einem der in Deutschland existierenden Testcenter (siehe Link am Ende des Artikels) tun. Diese sind zum Beispiel in Berlin und Hamburg zu finden. Die Anmeldung erfolgt entweder über das Internet oder per Telefon. Empfohlen wird, die Anmeldung etwa ein bis zwei Monate im Voraus durchzuführen, da bei jeder Prüfung zur Verfügung nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen vorhanden ist.


Kosten

Die Kosten für den TOEFL sind von Land zu Land unterschiedlich, in Deutschland belaufen sie sich aktuell auf 245 US-Dollar – das sind rund 220 Euro. Damit ist die Englischprüfung auch aus monetärer Sicht kein Vergnügen. Theoretisch darf der Test übrigens auch in einem Land absolviert werden. Allerdings ist es fraglich, ob der zusätzliche Aufwand und die damit verbundenen Reisekosten das Zertifikat am Ende so viel billiger machen, dass sich dieser Ausflug lohnt.


Dauer / Gültigkeit des Zertifikats

Wichtig zu wissen ist zudem noch Folgendes: Die Gültigkeit des Testergebnisses ist auf zwei Jahre beschränkt, da sich die Englischkenntnisse einer Person nach einiger Zeit wieder verschlechtern können, wenn diese die Sprache nicht mehr benutzt. Bewirbt man sich also zum Beispiel später wiederholt um einen Studienplatz, bei dem bestimmte Englischkenntnisse durch den TOEFL nachgewiesen werden müssen, so muss dieser ein zweites Mal absolviert werden.

Für die Anzahl der Versuche gibt es übrigens keine Beschränkung. Eine Wiederholung ist also so oft möglich, wie man sich die Kosten leisten kann. Vorbereitungskurse für TOEFL findest Du über die Suchmaske oben (TOEFL als Kursart auswählen).

Weiteführende Links: TOEFL-Test-Center finden: Educational Testing Service (ETS)

Einen ersten kostenlosen Test Ihrer Englischkenntnisse können Sie hier auf Sprachreisenvergleich.de durchführen.

Suchergebnis per E-Mail versenden

Schicken Sie sich dieses Suchergebnis zur Erinnerung per E-Mail:

Sprachreisen-Ratgeber

 Sprachreisen-Ratgeber


- Welcher Veranstalter ist der Richtige? Wie wähle ich den besten Veranstalter?

Antworten und zahlreiche Tipps im neuen Sprachreiseführer.
Tipps anzeigen...