Work and Travel Australien



    Work and Travel in Australien gehört zu den Klassikern unter den Backpacker-Abenteuern. Die Kombination aus Reisen und Arbeiten ermöglicht es dir, das faszinierende Land mit der schier endlosen Weite für maximal ein Jahr intensiv kennenzulernen - auch abseits der üblichen Touristenpfade. Hier erfährst du, warum Work and Travel in Down Under eine einmalige Erfahrung darstellt, welche Voraussetzungen du mitbringen solltest, mit welchen Kosten du rechnen musst und wie du am anderen Ende der Welt deine Reisekasse immer wieder auffüllen kannst.
    Lesedauer: 4 Minuten


    Beim Work and Travel Australiens Highlights entdecken


    Schon allein aufgrund seiner unglaublichen Größe präsentiert sich Australien als aufregender Kontinent voller Gegensätze. Der Faszination karger Wüstenlandschaften wirst du dich ebenso wenig entziehen können wie dem Charme der üppigen Artenvielfalt unberührter Regenwälder. Mit dem Great Barrier Reef besitzt Australien das größte Korallenriff der Welt und mit dem "Uluru" - auch als "Ayers Rock" bekannt - ein mystisches Heiligtum der Ureinwohner. Vielleicht führt dich deine Rundreise durch den Roten Kontinent auch zum Wandern in die Blue Mountains oder an den ein oder anderen Traumstrand zum Surfen.

    Ebenso vielfältig wie die Landschaft ist die australische Tierwelt. Du kannst Kängurus, Koalas und Krokodile in freier Wildbahn beobachten. Mit etwas Glück machst du Bekanntschaft mit dem Emu oder dem Schnabeltier.

    Neben der Natur haben die australischen Städte viel zu bieten: Entdecke mit Sydney eine der modernsten Metropolen der Welt, die nicht nur für das Opera House und die Harbour Bridge, sondern auch für ihr buntes Nachtleben bekannt ist. Tauche in Melbourne in das multikulturelle Flair ein, erkunde die Wüstenstadt Alice Springs oder mach einen Abstecher in die Hauptstadt Canberra.

    Als Work and Traveller hast du bis zu einem Jahr Zeit, Australien ganz individuell zu bereisen. Dabei wirst du nicht nur die touristischen Highlights, sondern auch den Arbeitsalltag der Aussies kennenlernen. Aber Achtung: Deren lockere Easy-going-Mentalität ist ansteckend!


    Welche Voraussetzungen solltest du für Work and Travel in Australien mitbringen?


    - Zum Zeitpunkt der Einreise musst du zwischen 18 und 30 Jahre alt sein.

    - Um dich auf Reisen und mit deinen Arbeitskollegen problemlos verständigen zu können, solltest du mindestens über gutes Schulenglisch verfügen.

    - Du benötigst ein Working-Holiday-Visum. Nur dann darfst du in Australien bezahlte Jobs annehmen. Du kannst das Visum selbst beantragen oder einen Visa-Service in Anspruch nehmen. In jedem Fall solltest du dich bereits mehrere Monate vor der geplanten Abreise darum kümmern.

    - Damit du in Australien in keinen finanziellen Engpass gerätst, musst du bei der Einreise Rücklagen von mindestens 3.500 Euro sowie ein Rückflugticket oder einen entsprechend hohen Sparbetrag vorweisen können.

    - Gerade auf den Farmen kann dich körperlich anstrengende Arbeit erwarten. Du solltest also fit und gesund sein.


    Welche Jobs erwarten dich in Australien?


    Besonders groß ist das Jobangebot für Backpacker in Australien im landwirtschaftlichen Bereich, wo du bei der Feldarbeit, Weinlese oder als Viehhirte mit anpacken kannst. Eine besondere Form der Farmarbeit ist das WWOOFing, bei dem gegen Kost und Logis für einige Tage oder mehrere Wochen auf einem Bio-Bauernhof arbeitest und dort auch ins Familienleben einbezogen wirst.

    Ebenso gibt es in der Gastronomie und in der Tourismusbranche zahlreiche Möglichkeiten zum Geldverdienen - beispielsweise als Zimmermädchen oder Barkeeper, im Service oder an der Rezeption.

    Viele zeitlich befristete Jobs, für die keine spezielle Ausbildung nötig ist, werden rund um größere Events angeboten. Ebenso kannst du vor allem in den größeren Städten Promotion-Jobs annehmen.

    Wer körperlich äußerst belastbar ist und mit den jeweiligen klimatischen Bedingungen gut zurechtkommt, kann sich am Bau oder für Minenarbeit im Outback bewerben.

    Verfügst du bereits über einschlägige Berufspraxis oder andere spezifische Vorkenntnisse, solltest du unbedingt die entsprechenden Zertifikate vorweisen können: Damit hast du Zugang zu deutlich mehr und vor allem besser bezahlten Jobs. Vielleicht bist du sogar qualifiziert, um als Work and Traveller in Australien als Surf- oder Tauchlehrer zu arbeiten?


    In Australien unterwegs sein - welche Möglichkeiten gibt es?


    Australien ist ein riesiges Land. Für längere Strecken wählen viele Work and Traveller daher einen Inlandsflüge. Auch die Busverbindungen sind recht gut und kostengünstig. Bahnfahrten strapazieren das Budget etwas stärker.

    Um in Australien möglichst unabhängig und flexibel unterwegs sein zu können, kaufen viele Work and Traveller vor Ort ein Auto oder sogar einen Campingbus. Verkaufen sie das Fahrzeug am Ende ihres Jahres in Down Under wieder, reisen sie außerdem sehr kostengünstig - insbesondere dann, wenn sie sich die Spritkosten auf der ein oder anderen Strecke mit mitfahrenden Backpackern teilen können.

    Als Unterkunft wählen die meisten Work and Traveller - wenn sie nicht mit dem eigenen Campingmobil sind - Hostels. Diese stellen längst nur günstige Schlafplätze, sondern auch wichtige Informationsbörsen in der Backpacker-Szene dar. Alternative Übernachtungsmöglichkeiten sind WGs, Gastfamilien oder das Couchsurfing.


    Was kostet Work and Travel?


    Work and Travel ist eine besonders kostengünstige Alternative, Australien intensiv zu bereisen. Mit den Gelegenheitsjobs, die du vor Ort annimmst, wirst du aber in der Regel die Reisekosten nicht komplett decken können. Schließlich schlagen schon der Flug mit etwa 1.200 Euro und die Visagebühren von 330 Euro ordentlich zu Buche. Reist du mit einer Work and Travel-Agentur, werden etwa 600 Euro Provision fällig.

    Dazu kommen die laufenden Ausgaben während deines Aufenthaltes: Übernachtest du in Hostels, wo eine Übernachtung im Schnitt 15 Euro kostet, musst du im Monat mit 450 Euro rechnen. Für die Verpflegung als Selbstversorger solltest du mindestens zehn Euro pro Tag einplanen. Außerdem benötigst du eine Auslandsreisekrankenversicherung mit einer Monatsprämie von circa 30 Euro. Um mobil zu sein - ob mit Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug -, benötigst du ein monatliches Budget von etwa 100 Euro. Zusätzliche Ausgaben entstehen, wenn du an besonderen Ausflügen oder Touren teilnehmen möchtest oder Lust auf Sightseeing hast.


    Was, wenn ein Jahr Work and Travel in Australien viel zu schnell vergeht?


    Australien gehört zu den wenigen Ländern, in denen du unter bestimmten Voraussetzungen eine Verlängerung deines Working-Holiday-Visums beantragen kannst. Möchtest du einige zusätzliche Monate oder sogar ein weiteres Jahr bei den Aussies verbringen, musst du unter anderem für mindestens drei Monate in einer ländlichen Region gearbeitet haben, beispielsweise in der Land- oder Forstwirtschaft, im Bergbau oder in der Fischerei. Außerdem musst du diverse Unterlagen wie Arbeitszeugnisse oder deine Steuererklärung vorlegen.


    Work and Travel in Australien: deine Vorteile im Überblick


    • - Australien ist ein klassisches Backpacker-Ziel und damit ideal, um rasch neue Kontakte zu schließen.
    • - Du kannst deine Englischkenntnisse perfektionieren.
    • - Du lernst das facettenreiche Fernreiseziel Australien sehr intensiv und vergleichsweise kostengünstig kennen.
    • - Du erweiterst deinen Lebenslauf um eine interessante Station.
    • - Du sammelst Praxiserfahrung in vielen unterschiedlichen Branchen.
    • - Du erlebst Australien nicht nur aus der Touristenperspektive, sondern teilst auch den Alltag mit den Einheimischen.

Freiwilligenarbeit inkl. Sprachkurs

Welche Möglichkeiten gibt es für Freiwilligenarbeit inklusiv eines Sprachkurses zu wählen? weiterlesen

Freiwilligenarbeit Anbieter

Welche Anbieter von Freiwiiligenarbeits-Programmen gibt es? weiterlesen

Wie gut sind Deine Sprachkenntnisse noch? Hier schnell testen...

Teste hier kostenlos Deine Sprachkenntnisse. Beantworte die folgenden Fragen und erhalte anschließend eine Bewertung... Zum kostenlosen Schnellsprachtest

Welche Kursstufen gibt es bei einer Sprachreise?

Welche unterschiedlichen Kursstufen gibt es eigentlich bei einer Sprachreise zu buchen und was sind die Unterschiede?... Kursstufen anzeigen