* New York: 10 Insider-Tipps, die eine Reise erst richtig spannend machen




Auf einer Sprachreise New York gehört das Empire State Building und das Rockefeller Center dazu wie der Deckel auf den Topf. Die folgenden 10 Insider Tipps lassen Sie New York von einer Seite erleben, die nur wenige vom Big Apple während ihres Sprachaufenthaltes kennenlernen.


1. Foto-Tour durch das Grand Central Terminal

Das Grand Central Terminal gehört zu den ältesten und prächtigsten Bauwerken in New York; allein die bemalte Sternendecke in der Halle mit dem riesigen Apple Store ist fantastisch. Auf einer speziellen Fototour durch das Grand Central Terminal werden Sie an versteckte Ecken geführt, die dem „normalen“ Passagier verborgen bleiben.


2. Bootsfahrt auf dem East River

Die Fahrt mit dem Restaurantschiff „The Water Table“ führt von Greenpoint in Brooklyn auf dem East River über die Williamsbridge und Brooklyn Bridge durch den Hafen von New York bis zur Freiheitsstatue, um nur einige Stationen zu nennen. Das Besondere: Sie fahren bei einem leckeren Essen in den Sonnenuntergang und bei Ihrer Rückkehr um 22.00 Uhr ist New York in ein gigantisches Lichtermeer getaucht. Es ist ein unbeschreibliches Erlebnis, das seinesgleichen sucht auf einer Sprachreise nach New York!


3. Günstige Tickets für ein Musical im Theater District am Broadway bei TKTS

Den besonderen Charme der altehrwürdigen Theater in New York zu erleben, ist ein Genuss für sich, der sich nicht in Worte fassen lässt. Wer dabei nicht auf die persönliche Wunschaufführung festgelegt ist, kann zwischen 25 und 50 % des regulären Ticketpreises für Veranstaltungen am gleichen Tag sparen beim Kauf bei TKTS. Unser Extra-Tipp: Weniger Zeit erfordert der Ticketkauf bei TKTS Downtown statt bei der bekannteren Filiale am Times Square!


4. Fahrradtour und Party machen auf Governors Island

Governors Island ist eine keine Insel unweit von Manhattan. Hier können Sie kostenlos Fahrräder leihen und die Insel umrunden, picknicken und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen. Abends finden jede Menge Konzerte und Festivals statt – inklusive ausgelassener Partys und leckerer Cocktails im angesagten Beach Club von Governors Island!


5. Spektakuläre Achterbahn im Luna Park auf Cony Island

Die alte Holzachterbahn Cyclone auf Cony Island gehört zu den Wahrzeichen von New York. Bekannt ist sie vor allem, weil sie in unzähligen Filmen als Kulisse diente. Doch auch Freunde des Nervenkitzels kreischen laut, wenn die alten Holzwagen bei einem Gefälle von 60 ° und 100 kmH die Schienen runterbrettern. Eine Achterbahn, die es in sich hat!


6. Surfen am Rockaway Beach von Queens

Strandleben in New York gibts nicht? Von wegen! Am Rockaway Beach in Queens, einem der schönsten Stadtteile von New York, können Sie sogar die Surfbretter rausholen.


7. Schlemmen, bis der Arzt kommt auf dem Chelsea Market im Meatpacking District

Der Chelsea Market im angesagten Meatpacking District ist ein Paradies für Leckermäuler. Italienische Delikatessen, die legendären Frühstück-Bagels, edle Sushi-Bars, Steak-Restaurants und viele andere Leckereien versetzen Gourmets aller Art in einen wahren Futter-Rausch. Unser Extra Tipp zum Ausgehen: Das Szeneviertel Meatpacking District hält für jeden Geschmack den passenden Club bereit. Das Beste dabei: Für die Frauen ist der Eintritt meistens kostenfrei!


8. Kostenloses Gospelkonzert in Harlem

Harlem ist bekannt für Jazzclubs und Soul. Ein ganz besonderes Schmankerl für Gospel-Liebhaber ist ein Gospel-Gottesdienst an einem Sonntag. Da spielt es keine Rolle, ob Sie religiös sind oder nicht!


9. Nachtgericht in Chinatown

Jeden Tag von 17.30 Uhr bis 01.00 Uhr nachts urteilt das Gericht über Verbrechen und wahre Geschichten, die das Leben schreibt. Zu allen Verhandlungen im Criminal Court ist die Öffentlichkeit zugelassen. Für Spannung ist gesorgt. Und sollten Sie gerade eine Sprachreise machen, können Sie gleich austesten, ob sich Ihr englisches Sprachverständnis erhöht hat.


10. New York aus der Vogelperspektive

In der Roosevelt Island Tram über den East River und Manhattan nach Roosevelt Island zu schweben ist die GÜNSTIGSTE Möglichkeit, New York aus der Vogelperspektive kennenzulernen. Sie kostet nämlich nicht mehr als ein Ticket für die Metro. Zwar ist es ein recht kurzes Vergnügen, doch die Aussicht ist genial: In bis zu 80 m Höhe liegt Ihnen die gesamte Skyline von Manhattan zu Füßen – angefangen vom Chrysler Building über das Empire State Building bis hin zum denkwürdigen Ground Zero.

Fazit:
Egal, aus welcher Perspektive Sie schauen: New York ist definitiv die Stadt, die niemals schläft!

Weitere Insider-Tipps:

Quelle: Sprachreisenvergleich.de | 15.12.2017