Freiwilligenarbeit in Südamerika



    Freiwilligenarbeit in Afrika

    Zusammenfassung (Lesezeit: 20 Sekunden) Freiwilligenarbeit in Afrika ermöglicht Dir, viel Gutes zu tun, insbesondere, wenn Du Medizin, Pädagogik, Biologie oder Sozialarbeit studierst oder Berufserfahrungen aus den Bereichen Bildung, Pflege, Kinderbetreuung oder Tierschutz mitbringst. So vielfältig die Länder Afrikas sind, so unterschiedlich und bereichernd sind auch die Erfahrungen, die Dich dort erwarten. In jedem Fall kannst Du Dich vor Ort für eine gute Sache einsetzen und vielen Menschen und dem Land helfen.


    Die Hilfsprojekte, die Dir in Afrika geboten werden, sind überaus vielfältig, sodass Du Dich auf unterschiedliche Art nützlich machen kannst. Je nach ausgewähltem Zielland erfährst Du ganz besondere kulturelle Eigenheiten und erweiterst dabei Deinen persönlichen Horizont. Informiere Dich jedoch vor Deiner Abreise über die Länder Afrikas, in denen Du Freiwilligenarbeit leisten kannst. Einen Einblick in die zehn wichtigsten Länder erhältst Du hier!


    Zahlreiche Möglichkeiten für Freiwilligenarbeit in Afrika


    Internationale Freiwilligenarbeit ist im ärmsten Kontinent der Welt überaus wichtig. Hier kannst Du in allen Bereichen - wie Soziales, Medizin, Bildung oder Tierschutz - Freiwilligenarbeit leisten. Zudem ermöglicht Dir das Volunteering je nach Einsatzort Deine Englisch- oder Französisch-Kenntnisse zu verbessern. Afrika ist von einer vielfältigen Landschaft sowie zahlreichen Bevölkerungsgruppen und einer kulturellen Vielfalt geprägt. In der Freizeit erwartet Dich eine aufregende Tierwelt sowie viele Gelegenheiten, in die Kultur des Kontinents einzutauchen. Du kannst in den Ländern Madagaskar, Tansania, , Uganda, Kamerun, Ruanda, Simbabwe, Ghana, Marokko, Namibia, Kenia, Mosambik, Ägypten, Malawi, Liberia, Sierra Leone, Sambia, Swasiland, Botswana und Gambia Freiwilligenarbeit leisten. In der Folge werden die zehn wichtigsten Volunteer-Länder Afrikas beschrieben.


    Multikulturelles Südafrika


    Die "Regenbogennation" Südafrika ist für seine "Big Five" bekannt, also die fünf großen Tiere Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Hier gibt es Wüsten, Wiesen, Feuchtgebiete, subtropische Wälder, Buschgebiete und Berge. Vor den Küsten leben Delfine, Haie, Wale und Pinguine, weshalb Du hier besonders etwas für den Artenschutz tun kannst. Arbeiten kannst Du in Südafrika entweder in Tierschutzreservaten oder in örtlichen Gemeinden, wo Deine Mitarbeit an Bauprojekten, der Sozialarbeit, als Kinderbetreuer oder Sportlehrer gefragt ist. Während der Freiwilligenarbeit wirst Du Teil der Gemeinde und machst viele spannende Erfahrungen.


    Goldküste und Kriegerkönig: Ghana


    Das erste Land in Subsahara-Afrika, das sich von seiner Kolonialmacht unabhängig wurde, ist Ghana. Übersetzt bedeutet Ghana "Kriegerkönig", was ein Hinweis auf das antike ghanaische Imperium während des 10. Jahrhunderts ist. Heute ist dieses Land für seine traumhaften Strände, die freundlichen Menschen und die vielen Weltkulturerbe-Schätze aus der Kolonialzeit bekannt. Als Freiwilliger kannst Du Dich in Ghana an NGO-Projekten beteiligen, die im Gesundheitswesen eine wichtige Arbeit leisten. Deshalb bist Du als Medizinstudent in Ghana herzlich willkommen. Des Weiteren gibt es laufend verschiedene Tierschutzprojekte, die Deine Hilfe benötigen.


    Kaffeeproduktionsland Kenia


    Das zentral gelegene Hochland Kenias ist der perfekte Ort für den Anbau von Kaffee, der für seinen intensiven Geschmack und die hohe Qualität bekannt ist. Zudem leben auch hier die berühmten "Big Five", die gerne per Safari in freier Wildbahn beobachtet werden. Aus diesem Grund zieht es zahlreiche Urlaubsgäste ins Land, was den Tourismus zur zweitwichtigsten Einnahmequelle für die Kenianer macht. Was die Bewohner Kenias betrifft, gibt es eine große Kluft zwischen Reich und Arm. Aus diesem Grund ist Deine Mitarbeit im medizinischen Bereich und der Bildungsarbeit gefragt. Zudem kannst Du Dich in Kenia für den Natur- und Artenschutz einsetzen.


    Uganda - die Perle Afrikas


    In Uganda ist der höchste Gebirgszug Afrikas sowie die Quelle des Nils gelegen. Es ist die Heimat der vor dem Aussterben bedrohten Berggorillas, die im Bwindi-Regenwald leben. Im Rahmen der Freiwilligenarbeit kannst Du Dich für den Schutz dieser Tiere einsetzen und zugleich die Reichtümer der Natur genießen. Falls Du lieber mit Menschen arbeitest, kannst Du in Uganda etwas gegen die schlechten Bildungsangebote tun. Zudem benötigen die Menschen vor Ort eine bessere medizinische Betreuung, an der Du Dich ebenfalls als Volunteer beteiligen kannst.


    Tansania - das Land der vielfältigen Sprachen


    Im größten Land Ostafrikas gibt es unglaubliche 120 verschiedene Sprachen sowie 535 Dialekte. Dazu gibt es etwa genauso viele ethnische Gruppen, die Du im Rahmen der Freiwilligenarbeit kennenlernen kannst. Dieses Land ist von massiver Kinderarmut betroffen, weshalb Du ein örtliches Entwicklungsprojekt unterstützen kannst. Solche Projekte bauen neue Gemeindezentren und Schulen auf oder renovieren andere Gebäude, um dort Kinder in Englisch und anderen Fächern zu unterrichten. Die Gesundheitsprojekte in Tansania sorgen dafür, dass Kinder und ihre Familien notwendige Impfungen und eine medizinische Versorgung erhalten. Deshalb kannst Du in Tansania im Rahmen der Freiwilligenarbeit viel Gutes tun.


    Einzigartige Flora und Fauna auf Madagaskar


    Bei Madagaskar handelt es sich um eine Insel vor der Südostküste Afrikas. Hier leben zahlreiche Tierarten - wie der Blau-Seidenkuckuck, die Fossa, das Fingertier und 105 Unterarten von Lemuren - die es nur hier gibt. Viele Tierarten sind vor dem Aussterben bedroht, weshalb der Artenschutz auf Madagaskar eine wichtige Rolle spielt. Des Weiteren werden die Wälder auf der Insel zunehmend gerodet und die Ressourcen verschwendet, sodass Du als Freiwilliger im Natur- und Artenschutz sehr gefragt bist. Es gibt auch einige soziale Projekte aus dem Bildungsbereich oder im medizinischen Dienst, für die Du Dich und Dein Wissen sinnvoll einsetzen kannst.


    Namibia: Vielfältige Landschaften und eine umfangreiche Tierwelt


    In Namibia gibt es neben der Atlantikküste auch Wüsten und Berge. Hier leben die "Big Five" sowie zahlreiche andere Tierarten, für deren Schutz Du Dich im Rahmen eines Freiwilligenarbeit-Projekts einsetzen kannst. Kümmere Dich beispielsweise um verletzte Tiere oder nimm an einem Anti-Wilderer-Programm teil. Außerdem kannst Du Dich an Bildungsprojekten in Gemeinden beteiligen und Kinder und Erwachsene unterrichten.


    Simbabwe: Hunger und Armut neben traumhaften Landschaften


    Simbabwe ist für den breitesten durchgehenden Wasserfall der Erde, die Victoriafälle, bekannt. Gleichzeitig sind rund 16 Prozent der Bevölkerung von täglichem Hunger betroffen, was dazu führt, das rund ein Drittel aller Kinder nicht altersentsprechend groß gewachsen sind. Wenn Du Dich gegen die Unterernährung dieser Kinder einsetzen möchtest, bietet Dir die Freiwilligenarbeit in Simbabwe einige nützliche Projekte an. Als Sozialarbeiter bist Du hier ebenfalls sehr gefragt, insbesondere, um Dich um Waisen zu kümmern.


    Frohgemüter trotz Unterentwicklung in Malawi


    Im kleinsten und wahrscheinlich schönsten Land Afrikas tragen die Bewohner stets ein Lächeln auf den Lippen. Und das, obwohl Malawi zu den am wenigsten entwickelten Länder der Welt gehört. Aus diesem Grund zieht es alljährlich zahlreiche Freiwillige nach Malawi, um Wohltätigkeitsarbeit zu leisten. Projekte gibt es in den Bereichen Bildungsarbeit, Medizin, Infrastruktur und Tierschutz.


    Zwei Drittel in Sambia von Armut betroffen


    Das Land mit dem hohen Kupfervorkommen erlebte zwar in den letzten Jahren einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung. Trotzdem herrscht im Land immer noch eine große Armut vor. Viele Gemeindeprojekte benötigen Deine Mithilfe als Freiwilliger, der sich mit den Kindern auf der Straße beschäftigt oder sich darum kümmert, dass die Menschen medizinische Hilfe erhalten. Als Tierschützer kannst Du Dich in Sambia an einem Schimpansen-Schutzprojekt beteiligen und etwas gegen das Aussterben dieser Tiere tun.


    Fazit


    Als Volunteer kannst Du Dich in Afrika vor allem in den Bereichen Medizin, Bildung, Tierschutz und Infrastruktur nützlich machen. Bedenke jedoch, dass der Standard in Sachen Unterkunft und Verpflegung nicht jenen Deutschlands entspricht. Dafür besitzt jedes einzelne Land kulturelle Besonderheiten, die Dich bereichern werden. Gleichzeitig kannst Du während der Reise zur Freiwilligenarbeit Deine Englisch- oder Französisch-Kenntnisse aufbessern. In jedem Fall wirst Du wertvolle und unvergessliche Erfahrungen in Afrika sammeln.

    Freiwilligenarbeit Tansania

    Freiwilligenarbeit Namibia

    Freiwilligenarbeit Südafrika

    Freiwilligenarbeit Ghana

    Freiwilligenarbeit Kenia

    Freiwilligenarbeit Mosambik

    Freiwilligenarbeit Sambia

    Freiwilligenarbeit Seychellen




Freiwilligenarbeit inkl. Sprachkurs

Welche Möglichkeiten gibt es für Freiwilligenarbeit inklusiv eines Sprachkurses zu wählen? weiterlesen

Freiwilligenarbeit Anbieter

Welche Anbieter von Freiwiiligenarbeits-Programmen gibt es? weiterlesen

Wie gut sind Deine Sprachkenntnisse noch? Hier schnell testen...

Teste hier kostenlos Deine Sprachkenntnisse. Beantworte die folgenden Fragen und erhalte anschließend eine Bewertung... Zum kostenlosen Schnellsprachtest

Welche Kursstufen gibt es bei einer Sprachreise?

Welche unterschiedlichen Kursstufen gibt es eigentlich bei einer Sprachreise zu buchen und was sind die Unterschiede?... Kursstufen anzeigen